Inhaberin: Cornelia Diefenbach, Konzept, Grafik, Gestaltung | 10437 Berlin | Mobil +49 178 533.60.31

Projekte Künstlerische Arbeiten

Ausstellungsansicht

Räumliche Installationen

Reflexionen über alltägliche Gebrauchgegenstände
Ausstellungsansichten

Cornelia Diefenbach stellt Überlegungen zu physikalischen Phänomen an. Sie setzt sich in den hier vorgestellten Arbeiten künstlerisch mit dem Thema Zirkulation und Kreisläufe auseinander.

Abbildungen: (Bespiele)  Links:·8 Digitaldrucke auf Klarsichtfolie auf Decken-, Treppen-, Wandlampen, Ø 46 cm, Max-Planck Institut für Bildungsforschung, 1998.
Klanginstallation „Foto-Ton-Stück“. 4 s/w Fotografien von Kanaldeckeln auf Platten montiert, von der Decke abhängend. Ø 100 cm. 8 Lautsprecher, mit Magneten befestigt, Geräusche von tropfendem Wasser aus dem Gartenhof mit Hilfe eines Verstärkers in den Ausstellungsraum wiedergebend, 1993-95.
 Mitte: ·Rauminstallation „Münzen“ 1994-95, die von zirkulären Phänomenen handelte. Den abbildhaften, farbigen Siebdrucken von Münzen auf Leinwand wurden mehrere auf Tonspuren aufgezeichneten, im Raum kreisenden Audio-Stimmen entgegen gesetzt. Die einander überlagernden Stimmen enthielten Kurzinformationen über Tausch, Mythen, Geld. In der Bildtrommel, die mit der Hand angeschoben wird, wurden Zeichnung und Animation miteinander kombiniert. Die von der Decke herab hängende Bandarole kündigte, humorvoll an dadaistische Praktiken angelehnt, eine Versteigerung von Münzen in einem Hafengelände an.
 Rechts: Münzobjekte. Fotografien von Münzen vergrößert, reproduziert und farbig gedruckt auf Offsetplatten. Ø 60 cm. Rückseitig befestigt auf Karton. Objekte-Halter aus MDF Platten mit Schlitzen versehen. 1995

Alphabetisch

A

B

C

D

E

G

I

K

L

O

P

Q

R

T

V

W